Wie ist der MalRaum in Heckenbeck entstanden?

Auf die Initiative der Kreativ-Raum-Leitung der Freien Schule Heckenbeck hin, schufen die Mitarbeiter/innen eine Mal-Wand und bauten einen Palettentisch mit 18 leuchtenden Goache-Farben, nach dem Vorbild von Arno Stern.

Seit Mai 2018 darf ich dort jeden Donnerstag Vormittag die Schüler und Schülerinnnen auf ihren Bilderwegen begleiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Palettentisch und Malwand

Welche Ansätze fließen in die MalBegleitung ein?

Der MalRaum ist ein Ergebnis aus den mir begegneten drei Formen:

 

- des freien Malspiels nach Arno Stern (Malort)

- dem Lösungsorientierten Malen (LOM) nach Bettina Eggers (Schülerin von Arno Stern), ein kunsttherapeutischer Umgang mit Entwicklungsprozessen

- dem freien Malen nach Michele Cassou (Schülerin von Arno Stern) nach der Point Zero Methode. Diese führt mit gezielter Fragestellung immer wieder zum Nullpunkt, dem Punkt  an dem entfesselte Kreativität unser Tun leitet

 

Alle drei Ansätze fließen in meine Malprozess-Begleitung ein.

Ihre Märchenerzählerin, Maltherapeutin für LOM und Reiki Meisterin